Project Description


Im Zuge der laufenden Verbesserungen an verschiedenen Modellen der „Automatic IV“, entstand die Idee einer Einschnitt-Veredelungsmaschine. So wurde im Jahre 2002 die Veredelungsmaschine „Omega 1-Schnitt“ in den Markt eingeführt.
Diese ist in der Lage, die beiden Arbeitsgänge der „Automatic IV“ mit einem Pedaltritt auszuführen. Eine Einsparung von 50 % der Pedal-Bewegungen ist das Resultat.
Mit nur einem Schnitt werden Edelreis und Unterlage miteinander verbunden. Bei der Entwicklung dieses Modells wurde darauf geachtet, möglichst alle guten Eigenschaften der tausendfach bewährten „Automatic IV“ zu übernehmen.

Sie besitzt dieselben umfangreichen Einstellmöglichkeiten, um stets eine perfekte Veredelung zu erreichen. Mit der „Omega 1-Schnitt“ kann auf zwei Arten veredelt werden. Und zwar auf die traditionelle Art, bei der sich die Omega-Nase am Edelreis befindet oder umgekehrt, mit der Omega-Nase an der Unterlage, wie es in manchen Ländern teilweise praktiziert wird.

  • Veredelung in nur einem Schritt abgeschlossen
  • Einsparung von 50% der Pedalbewegung
  • Einstellbarer Fußhebel zum Auslösen des Schnittvorgangs
  • Einstellmöglichkeiten für die Messerführung, die Schnitttiefe, den Trittwiderstand und das Fußpedal
  • Für Reben und andere Weichhölzer
  • Positive Eigenschaften der „Automatic IV“ wurden übernommen
  • 2 mögliche Arbeitsmethoden
    • Traditionell: Omega-Nase befindet sich am Edelreis
    • Optional: Omega-Nase befindet sich an der Unterlage
  • Insgesamt ruhigere Arbeitsweise als mit der „Automatic IV“

Die Arbeitsweise der „Omega 1-Schnitt“:

Hier werden Edelreis und Unterlage zentriert übereinander auf zwei Ablagen gelegt. Anschließend wird der Fußhebel nur einmal ganz nach vorn durchgetreten und dann wieder ganz zurückgeholt. Fertig!

Es wird die Hälfte an Bewegungen eingespart!

Die Durchschnittsleistungen liegen etwa 30% über denen der „Automatic IV“.


Kontakt
               
Produktkatalog